• Deutschland
  • Du schönes Naumburg

    Es ist Dienstag, aber fühlt sich noch an wie Pfingsten. Bei Kaiserwetter besuchen wir Naumburg mit dem weltkulturerblichen Dom, den wir allerdings nicht besichtigen, weil uns gerade nicht nach Besichtigen ist. Drum laufen wir drum herum und landen am südlichen Ende bei hübsch angelegten Gartenlandschaften, inklusive Teich. Man kann zwar nur von außen schauen, aber […]

  • Deutschland
  • Weingut Herzer

    Ein bisschen sehr kurzfristig melden wir uns bei dem Landvergnügen-Gastgeber für die Nacht an, aber dafür sind wir vor dem telefonisch vereinbarten Termin da und können die Wartezeit wunderbar beim Nachbarwinzer bei Wein und Flammkuchen überbrücken. Bei der Gelegenheit erfahren wir, dass hier eigentlich gerade der Bär steppen würde und wir weiß Gott keinen Sitzplatz […]

  • Deutschland
  • Donndorf an der hohen Schrecke

    Wir schummeln uns vorbei an all den Sehenswürdigkeiten, begründen es mit Pfingstsonntag und verpissen uns in den herrlichen Mischwald. Hohe Schrecke klingt eindrucksvoll, wir parken an der Klosterschänke und laufen los, zwischen Feldern, Kirschbäumen und Buchen. Es ist wunderbar, so unspektakulär wie fantastisch, Kirschen vom Baum essen, Waldbaden pur (ja so nennt man das heute), […]

  • Deutschland
  • 3 Geburtstage und 2 Hochzeiten = Ammersee

    Same procedure as every year – das nächste Camp steht an. Unser Familientreffen am Ammersee feiert traditionell alle übers Jahr aufgelaufenen runden Geburtstage, Hochzeiten und andere Jubiläen in einem Rutsch ab. Diesmal einmal 10, einmal 80 Jahre, 2 Hochzeiten und ein verschleppter Runder, und zwar ein ganz spezieller und wichtiger: Dirks 5oer. Nein, ich möchte […]

  • Deutschland
  • Pfingsten im Umland

    – oder Landvergnügen mit Landvergnügen. Wir wohnen in einem Haus der SelbstBau Genossenschaft (in der Dirk Mitglied ist), die etliche Häuser in Berlin hat und Mitträger eines großen Hof-Projekts in Prädikow ist. Zugleich sind die aktivsten Bewohner in Prädikow aber auch Freunde von Freunden und so kommt es, dass wir eingeladen sind auf der jährlichen […]

  • Deutschland
  • Colmar, ohne Dom

    Eigentlich besucht man in Colmar, wenn man Colmar besucht, auf jeden Fall den Dom. Wir hatten aber Hunger. Und geraten natürlich – ich hab da bekanntermaßen ein besonderes Händchen – in die klaffende Lücke zwischen den Mahlzeiten-Zeiten. (Ich prangere das übrigens mal wieder an, ich finde es diskriminierend, dass Menschen mit fließenden Essenszeiten in Orten […]