• Schweden
  • Our private Bullerbü

    Zum Jahreswechsel hatten wir’s uns ausgedacht, im Januar hatten wir mit dieser Website dazu eingeladen und nun ist es vorbei, unser Sommercamp in Schweden. Wir werden daher nun von allen gefragt, na, wie war es für euch? Würdet ihr es nochmal machen? War es, wie ihr es euch vorgestellt habt? Hat sich’s gelohnt? Unsere Antwort […]

  • Schweden
  • Fiesta svenska

    Our last dance – 4 Wochen sind vorüber, das Camp hat seinen letzten Abend. Mit Konzert, Film in der Grube, Tanz an der Grillstelle und Pünktchenbeleuchtung all over the place. Von langer Hand geplant rauschen wir durch den Tag und völlig am Zeitplan vorbei. ‚Das Plateau‘ kommt daher verspätet, aber aufgebrezelt und vollzählig zur Party […]

  • Schweden
  • Making of a kitchenbath

    Vorher: Nachher, oder how to make an outdoor-kitchen-bath in 2 Wochen, ohne Plan und ohne Vorerfahrung. 21. Juni, Platzbegehung. Hier irgendwie soll es hin, unser Freiluft-Küchen-Dusch-Klo für unser kleines Feriencamp auf dem Plateau. Soviel zum Plan. Aber erstmal gibt es Verpflichtungen – Midsommar feiern, Nachbarn begrüßen, Fußball schaun, so Sachen. 24. Juni: Der auserkorene Platz […]

  • Schweden
  • Midsommar again

    Mal wieder Schweden, mal wieder zu Midsommar, mal wieder ohne traditionelles Fest (der kurze Abstecher nach Stenberga/Boda war familiär und reizend, aber doch irgendwie fad, außerdem hatten wir – im Gegensatz zu allen anderen – nichts zu essen und trinken dabei). Dafür sind wir wieder bei Henryks Nachbarn zum Essen, Trinken und Singen eingeladen, was […]

  • Schweden
  • Besuch im Ferienhaus

    Das hatten wir auch noch nie: Berliner Freunde in Schweden im Ferienhaus besuchen. Es liegt super auf der Strecke nach Kleva Gruva und obwohl Sabine, Horst und Edda uns auch noch ins bevorstehende Feriencamp auf dem Plateau folgen werden, machen wir einen Besuchsabstecher in ihrem Topp Häuschen am See. Wir werden vorzüglich bekocht und verpflegt, […]

  • Länder
  • Platz am Meer

    Wir haben die Nachtfähre gebucht, was bedeutet, dass man in Trelleborg kurz nach 3 Uhr morgens aufschlägt. Aber es gibt eine gute Auswahl nahe gelegener Stellplätze am Wasser, etwa eine halbe Stunde entfernt. Um 4 legen wir uns ab, um 10 geht’s weiter. Der Platz ist fast im Wohngebiet, daher gibt es auch kein Klo. […]