Was Bleibendes

IMG_5700

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen, haben wir uns dran gehalten! Und dabei was Bleibendes schaffen, check. Alles für alle, alle für's Camp.

Wasser holen zum Duschen und Spülen, zugegebenermaßen nicht so bleibend, eher durchlaufend. Aber das Tankwiederauffüllen ist eine stetige Aufgabe, die immer wieder von anderen übernommen wird.

Das alte Plumpsklo aufhübschen, ausräumen, putzen, neue Wände, neuer Wandbehang, neue Deko.

Haus ausräumen, ausmisten, wegschmeißen, Müll abtransportieren. Türen streichen, Zimmer herrichten, putzen, putzen, putzen. Wasserpumpe reparieren.

Zusammen mit den Pfadfindern im Gestrüpp wühlen, Äste bündeln, Kleinholz machen, Feuerholz stapeln. Ohne Verletzung verblüffenderweise. Unterholz im Wald lichten, um die Finnhütten aufräumen, in den Finnhütten hübsch machen.

Anlage für die Party reparieren, Konzertankündigung layouten, in der Umgebung plakatieren.

Parkleitsystem für den Haupteingang entwickeln, Schilder entwerfen, Holz schneiden, Motive stempeln, lackieren. Eichenstämme als Schilderpfähle im Wald auswählen, fällen, transportieren. Das Aufstellen der Pfähle und Anschrauben der Schilder war zeitlich nicht mehr drin, aber wir erwarten freudig die Fotodokumentation des Vollzugs von Henryk und Co.

Danke an alle Camper! Danke für euren Einsatz, danke für euren Ehrgeiz, das war großartig!

Schreibe einen Kommentar