Endlich wieder los!

Unheil naht in Gestalt den Pfingstfeiertage. Seit August letzten Jahres gab es kaum Ausfahrten und schon gar keine Übernachtung im Bus. Tatsächlich hat unser Bulli so lange unbenutzt vor der Tür gestanden, dass sich die Batterie gleich zweimal entlud und dann schlussendlich hinüber war. Außerdem hat das Lager der Motorlüfter zu Ostern dauerjaulend darauf hingewiesen, […]

In Kromlau am Rhododendronpark

Kurz vor dem Campingplatz Rainwiese, an dem sich Uli und Sibylle niedergelassen hatten, gibt es durch die nahe Grenze zu Deutschland einen neuralgischen Punkt, wo sich nicht nur Länder treffen, sondern Wanderer auf Busse warten, Autofahrer günstig tanken und essen wollen, Hotels und Restaurants auf Kunden hoffen, Menschen auf der Suche nach Billigprodukten sind – […]

Forests are gonna change

Die Fahrt durch Tschechien mit Braunkohlesteppen, Kraftwerken und Platte war zwischendurch schon etwas trist, aber in der sächsisch-tschechischen Schweiz erreicht ein – uns leider die ganze Reise durch alle Länder begleitendes – Phänomen seinen unschönen Höhepunkt, das Baumsterben, die vielen Fichten, die bereits Opfer der Trockenheit wurden. Es sind krasse Wunden, die Hitze und Borkenkäfer […]

Camping Trausnitz

Auch hier war ein Triple-Gegencheck nötig, bevor (zumindest ich) gewillt war, zu bleiben. Der Ersteindruck mit Blaualgen im See (leider), ziemlich runtergekommenen und/oder in Bau wirkenden Anlagen (erklärt sich später), wenig Menschen (eigentlich gut, aber hier seltsam) und der früh einsetzenden Dunkelheit und Kälte lassen uns zögern. Aber der Charme des alten Platzes dringt dann […]

5 Terre – 5 Gründe

Dieses Cinqueterre hat Vorzüge, wir nennen mal 5: 1. Es liegt am Meer, was nicht nur baden gehen ermöglicht, sondern auch Blick, Romantik, Weite, Sehnsucht und so. Der Küstenstreifen mit den 5 kleinen fotogenen Örtchen ist mit Wanderwegen und einer Bahnstrecke verbunden, mit einem Tagesticket kann man beliebig oft zwischen den Dörfern hin und her […]

Weiter, höher, Weltfrieden

Vom Ötztal nach Italien geht es am direktesten übers Timmelsjoch. Und dann über unzählige weitere Jochs und Pässe und  Serpentinen – was natürlich nicht der schnellste, sondern der anstrengendste, aber auch anregendste Weg ist. Rambo meistert alles sportlich, wir qualmen hie und da den Rest der Strecke schwarz, aber der Turbo hält, unserer lieben Frau […]

Sommerrituale – same same but different

Dieses Jahr ist so Manches anders, auch unsere Sommerrituale. Das liegt mit an Corona, aber nicht nur. Traditionell die Familienfeier zum ersten Augustwochenende am Ammersee ist dennoch gesetzt – nur ein wenig sehr viel kleiner. Diesmal Anfahrt übers Allgäu, da schlafen wir sonst bei Karschens im Carport, nun gibt es dank kleinerem Grundstück – als […]

Friedl’s Stadl-Leben

Im Landvergnügen-Text zum Hof steht, man könne den Bauern alles fragen, aber nachdem wir ihn aus der Mittagsruhe geklingelt hatten und obendrein nur per Anrufbeantworter angemeldet waren, was einige Landvergnügengastgeber nicht cool finden, lassen wir unsere vorbereitete Heu-Silo-Frage erstmal stecken. Ob wir mit einem anderen Auftakt an einer anderen Stelle des Hofes gestanden hätten, werden […]