Schlafen am See, diesmal nachts

IMG_3486

Schön war's, liebes Haus in Tveta – wir treten die Heimfahrt an. Und vielen Dank lieber Henryk für Regenschutz, Gemütlichkeit und Gastlichkeit. Vormittags noch schnell eine Waschmaschine angeschmissen, damit wir alles sauber zurücklassen und am frühen Nachmittag los können.

Wir steuern grob Richtung Malmö, da wollen wir nämlich noch stoppen und shoppen – es gibt eine schwedische Hosenfirma, die nicht in Berlin zu finden ist und nur Läden in Stockholm, Göteborg und Malmö hat. Fashion-Luxus, dass ich dort vorbeischauen und alle Hosenmodelle durchprobieren kann!

Gamla Bo Sjövägen 5
24395 Höör

Weiteren Plan gibt es keinen, außer dass wir vor Dunkelheit in der Nähe von Malmö landen wollen, möglichst an einem Platz, der ruhig ist und ein Klo hat. Und wieder mal werden wir von dem Setting "See mit Bade- und Parkplatz" nicht enttäuscht. Es steht zwar prominent mittig das Hinweisschild, dass man hier nicht campen darf, aber wer campt denn hier? Wir parken. Mit uns 3 Berliner in einem Mercedesbus, die gerade im Bus Schnitzel rausbraten (es regnet) und betonen, dass sie just an den Plätzen mit Verbotsschild immer besonders nett gestanden hätten die letzten 2 Wochen.

Kurz vorher sausen wir noch an unserem Lieblings-Straßenimbiss vorbei, der nicht nur tolle Autos auf dem Dach hat, sondern Dirk letzten Herbst so tolle Sandwichs gemacht hatte. Nur leider hat er seit 2 Minuten geschlossen.

Schreibe einen Kommentar