Oh wie schön ist Parma

So, vorbei mit Cinqueterre, wir verlassen Ligurien, fahren mal wieder über einen Pass, um Schwung für die sterbenslange Po-Ebene zu holen. Als Belohnung kehren wir in Parma ein. Für nur 2 Stunden, die wirken wie 2 Wochen.

Gefühlt hat jeder italienische Ort eine bildhübsche Altstadt und irgendeine Spezialität, die ihn berühmt macht. Im Falle von Parma ist es einfach, es geht natürlich um Schinken und deswegen und weil grade High-Tea-Zeit wäre (es hier aber keinen High Tea nicht gibt, dafür vielleicht schon einen Aperitivo), beschließen wir kurzerhand, einen Abstecher in die Stadt zu machen. Man kann easy in der Nähe der Altstadt parken, einen Iced Espresso trinken und gemächlich los schlendern.

Parma liegt im späten August noch ein wenig im Halbschlaf, wahrscheinlich sind alle noch beim Baden in Levanto. Viele Geschäfte machen Urlaub und sind geschlossen, gut so, denn wir brauchen ja auch nichts. Obwohl ... vielleicht ein paar sommerlich runtergesetzte Schuhe, im ersten offenen Schuhladen, der uns begegnet. Ich hatte gar nicht bemerkt, dass ich Neue brauche, aber es scheint dringend zu sein und auch Elle findet ein Paar, von dem sie vorher auch nicht wusste, wie sehr es ihr fehlt. Fängt ja schon mal gut an und wir sind noch nicht mal in der Altstadt.

Die ist natürlich bezaubernd, alles andere wäre auch eine Überraschung, und während ich, einer alten Gewohnheit folgend, schon mal in Gedanken in jedes zweite Haus ziehe, gibt’s den ersten Käse zu kaufen, denn auch dafür ist die Stadt berühmt. Dieser spezielle ist mit Chili, der so scharf ist, dass es einem subito Tränen in die Augen treibt, was wir aber erst am Gardasee merken. Das finde ich insofern bemerkenswert, als dass man normalerweise immer Sachen bekommt, die nur einen Hauch nach dem schmecken, mit dem sie groß beschriftet gewürzt sind. Unser Estragonsenf z.B. schmeckt kein bisschen nach Estragon und der Frischkäse mit Dill schmeckt nur nach Essig. Schinken kaufen wir keinen, da im Laden zwei ältere Damen mit dem Verkäufer fachsimpeln, was wahrscheinlich länger dauert als unser Parkticket gültig ist. Auch gut, dann haben wir einen Grund, wieder zu kommen, heute müssen zwei Stunden langen.